„Vereinsstammtisch“ mit einem Australier

Am 12.10.2017 war es wieder einmal so weit, unser Präsidium lud zum Vereinsstammtisch in das Gasthaus „Zum Waffenschmied“ ein.
An diesem Tag stand für diese Zusammenkunft unser Mitglied Ullrich Meerkötter zu dem Leben in seiner Wahlheimat Australien reichlich 2½ Stunden Rede und Antwort.
Mit fast 82 Jahren kann er bisher auf ein sehr bewegtes und interessantes, und nach eigenem Bekunden auf ein glückliches Leben blicken.
Seine Geschichte begann vor über 35 Jahren mit dem ursprünglichen Ziel, in Atlanta in den Weiten von Kanada überwintern zu wollen.
Dies zerschlug sich jedoch und so wurde kurzer Hand an Stelle von Atlanta als neues Ziel Australien auserkoren.
Um jedoch auch in Australien leben zu können, denn auch dort wird dafür Geld benötigt, verdiente er sich dies während langjähriger Einsätze in fernen Ländern. Sein Tätigkeitsfeld reichte vom Aufbau einer Zementfabrik im Irak bis zu der Montage einer PVC-Fabrik in Russland.
In Australien angekommen, gründete er dann seine eigene Firma. Ulrich Meerkötter erfand und produzierte mehrere moderne Maschinen, die es bis dahin noch nicht gab. So kann er zum Beispiel eine komplexe Spargel-Ernte-und-Sortiermaschine oder eine Maschine zum Teepflücken als seine Entwicklung betrachten. Es gibt halt nichts, was ein deutscher Ingenieur nicht kann und irgendwie erwartete man dies auch von ihm. Der Ruf, welcher den Deutschen wohl in allen Ecken dieser Welt vorauseilt, konnte er stets erfüllen.
Als langjähriger Sportschütze gründete er in seiner neuen Heimat sogar einen Schützenverein und war als „Feuerwehrhauptmann“ tätig.
Seine Ausführungen untermalte er mit schönen Schnappschüssen aus seiner australischen Wahlheimat, die einen eindrucksvollen Einblick in die Landschaft, dem in seiner Wohnortnähe befindlichen Great-Barrier-Riff und seinem Anwesen, aber auch vom täglichen Leben wiederspiegeln.

Am Ende des kurzweiligen Abends bedankte sich Präsident Lutz Hille bei unserem australischen Gast und versprach auch ihm ein kleines Gastgeschenk, welches wir dann spätestens zu unserem „Königsschießen“ am 18.11.2017 überreichen können, da es nach der Bestellung noch nicht eingetroffen war.

Präsident Lutz Hille brachte natürlich den Wunsch zum Ausdruck, dass sich bei der nächsten Zusammenkunft des Vereinsstammtisches noch mehr Mitglieder beteiligen mögen, bilden diese Treffen doch immer wieder eine gute Gelegenheit das Zugehörigkeitsgefühl zum Schützenverein weiter zu festigen.

Unser Dank gilt auch dem Inhaber des Traditionsgasthauses „Suhler Waffenschmied“, Holger Kliemann, der uns seine Räumlichkeiten wieder zur Verfügung stellte.

Das Präsidium

Vereinsstammtisch_01_(2017-10-12)